The People

Javier Villacampa: Gastgeber im The Legacy Bar & Grill im hippen Frankfurter Bahnhofsviertel

JAVIER VILLACAMPA
Gastgeber

„Ich will meine Arbeit leben – immer und überall. Ich liebe es, vor allem durch Europa zu reisen und auch noch so kleine Weingüter zu entdecken. Das inspiriert mich immer wieder neu für die Auswahl der Weine im The Legacy. Mein Favorit: Frankreich.“

Impulsiv, emotional – wie man es bei einem gebürtigen Spanier nicht anders erwartet. Dazu durch und durch Profi. Restaurantmanager und Sommelier in verschiedenen Stationen, darunter im Zwei-Sterne-Restaurant Lafleur am Frankfurter Palmengarten, im Roomer’s im Frankfurter Bahnhofsviertel und in Erno’s Bistro im Frankfurter Westend.

Javier ist der „man on the floor“, wenn es um persönlichen Service, Wein- und Essensempfehlungen – oder Fachgesimpel über vergorene Trauben geht.

„Mein Lieblingsort in Frankfurt: der Rebstockpark. Perfekt, um bei einem Spaziergang Gedanken zu sortieren.“

Sven Frambach: Küchenchef des Legacy Bar & Grill am Frankfurter HBF

SVEN FRAMBACH
Gaumenschmeichler

„Die ganze Welt bereisen, Aromen kennenlernen, in fremde Kochtöpfe schauen, und dann ideenreich und mit frischen Zutaten kochen, um meine Gäste zu begeistern – das ist Leben.“

Der Ur-Frankfurter kennt nicht nur seine Stadt aus dem Effeff, auch viele Restaurantküchen der Mainmetropole haben schon von seinen Kreationen profitiert. Was ihm bei aller Experimentierfreudigkeit am liebsten ist: Mamas Grie Soß‘. Wenn es passt, würzt er liebend gern mit Ingwer, Chili, Zitronengras und Kreuzkümmel.

„Unterwegs in Frankfurt, gehe ich am liebsten zum Römerberg oder am Mainufer spazieren. Ich mag es, unter vielen Menschen zu sein.“

Ahmet Ayberk: Barchef im The Legacy Bar + Grill am Frankfurter HBF

AHMET AYBERK
Gerührt oder geschüttelt

„‚Mixen Sie mir etwas, von dem Sie glauben, dass es zu mir passt’ – solche Gästewünsche und das damit zum Ausdruck gebrachte Vertrauen sind für mich die beste Inspiration und das schönste Kompliment.“

Ahmets Leidenschaften? Mixen und Zuhören. Seine Drinks? Nicht zu süß, lieber auf Basis von selbstgemachten Bitters. Und das schon seit mehr als 30 Jahren hinter dem Bartresen im Le Méridien Frankfurt.

Brachte als einer der ersten den Caipirinha nach Frankfurt, seinerzeit frisch importiert aus Brasilien. Viel gereist, viel gesehen, viel an Nachwuchsbarchefs weitergegeben. Inspirationen und Know-how gesammelt unter anderem in Singapur, St. Petersburg, Salvador. Und: Autor – schrieb das weltweit erste Buch über Raki-Cocktails.

„Mich fasziniert das Entstehen und Wachsen des Europaviertels in Frankfurt. Sehr spannend, wie sich das Areal entwickelt, da ist viel Platz für Innovation.“



Weitersagen
Schließen